Aktuelles

"Alle fürs Klima!" Globaler Demonstrationstag am 20.09.19

fff"Alle fürs Klima!" Fridays for Future

Demonstrationen im Bezirk Braunschweig (Änderungen sind möglich. Bitte auf AllefürsKlima.de informieren.):

Braunschweig 10:00 Uhr, Schlossplatz (zum Aufruf)
Einbeck 11:30 Uhr, Start am Marktplatz
Gifhorn 10:30 Uhr, Schillerplatz
Goslar 13:30 Uhr, ZOB Goslar
Göttingen 12:00 Uhr, Neues Rathaus
Hann. Münden 16:00 Uhr, Rathaus
Northeim 12:05 Uhr, Münsterplatz
Peine 12:00 Uhr, Peine
Salzgitter (nimmt in Braunschweig teil)
Wolfenbüttel 10:00 Uhr, Stadtmarkt (Aufruf runterladen)
Wolfsburg?
 
Schülerinnen und Schüler können sich für die Demonstrationsteilnahme von ihren Eltern vom Unterricht beurlauben lassen. Ein Beispieltext kann hier runtergeladen werden und an die örtliche Demo angepasst werden: Beispiel-Urlaubsantrag Kundgebung Braunschweig (rtf-Format) oder Beispielantrag im PDF-Format
 
Die GEW Niedersachsen unterstützt die von der FFF-Bewegung im April vorgelegten Forderungen. Sie solidarisiert sich mit der Bewegung und unterstützt die geplanten Großdemonstrationen am 20. September 2019.
Die GEW Niedersachsen fordert ihre Mitglieder auf:
• An der Demonstration persönlich teilzunehmen, wenn keine Unterrichts- und andere Dienstpflichten verletzt werden.
• Die Aktivist*innen von FFF zu unterstützen.
• Die Klimathemen und damit zusammenhängende Problemlagen im Unterricht möglichst fächerübergreifend zu thematisieren.
• Möglichkeiten zur Solidarisierung mit der Demonstration zu nutzen, z.B. vor Ort in der Schule oder dem Betrieb im Rahmen von Pausen oder vor Dienstbeginn.
 
Die GEW sieht es als ihre Aufgabe an, darauf hinzuwirken, dass Klimaschutz im umfassenden Sinne gedacht wird und um die Bereiche soziale Gerechtigkeit, Armut, Flucht und Migration sowie Natur- und Artenschutz ergänzt werden. Hierbei müssen alle gesellschaftlichen Schichten einbezogen werden, wenn Natur- und Klimaschutz nachhaltig gelingen soll.